Häckerle Schlesische  Art mit Salzhering Vergrößern

Häckerle Schlesische Art mit Salzhering

Neuer Artikel

Lieferzeit: 7-10 Werktage

Auf meine Wunschliste

Mehr Infos

Häckerle (Schlesien)

Hier haben Sie ein Rezept aus Schlesien, von dem manche sagen, es

wäre das typischste von allen schlesischen Rezepten.

Häckerle serviert man als Beilage zu Pellkartoffeln.

Häckerle kommt übrigens von hacken.

 

Zutaten

3 - 4 Salzheringe a 200 gr

2 Eier; hartgekocht

2 Äpfel a 100 gr

2 kleine Zwiebeln a 30 gr

60 g Saure Sahne (ca. 4 EL) oder

100 – 125gr Speck

1 Tl. Senf (10 gr)

1 Prise Zucker

Salz

Pfeffer

 

 

Zubereitung

Salzheringe über Nacht wässern.

Am nächsten Tag ausnehmen, häuten und filetieren.

Heringsfilet und harte Eier fein würfeln.

Auch die gewaschenen, halbierten, entkernten Äpfel.

Geschälte Zwiebeln fein hacken.

Alles in einer Schüssel mischen.

Saure Sahne mit Senf in einem Becher verrühren.

Mit Pfeffer und Zucker abschmecken.

Eventuell noch nachsalzen.

Aufs Häckerle geben, mischen, 30 Minuten ziehen lassen und servieren.

 

Beilagen: Pellkartoffeln und Butter oder Graubrot.

P.S. Häckerle als Brotaufstrich durch den Fleischwolf drehen.

Wenn mit Sahne, dann ohne geräucherten Speck.

Download